Blog

Posted by draths in Veranstaltung

Karl-Heinz Jungfer – Amphibien und Reptilien aus dem feuchten Süden Mexikos

Mexiko ist ca. 5,5mal größer als Deutschland und bietet eine ungeheure Vielfalt an Lebensräumen: Von Wüsten bis zu tropischen Regenwäldern, von Landschaften auf Meereshöhe bis hin zu über 5.000 m hohen Gipfeln.
Auf zwei kurzen Exkursionen hatte Karl-Heinz Jungfer die Gelegenheit, in tropisch-feuchten Regenwäldern und vor allem in montanen Nebelwäldern um Veracruz und Chiapas nach Amphibien und Reptilien zu suchen. Die Herpetofauna in diesen Regionen ist einzigartig, weil sie sehr viele mesoamerikanische Endemiten aufweist, die nur aus sehr kleinen, eng begrenzten Gebieten bekannt sind. Das gilt insbesondere für das besuchte Gebiet „Los Tuxtlas“ um den Vulkan San Martín. Im Vortrag wird Karl-Heinz Jungfer einige der dort vorkommenden Arten näher vorzustellen und u. a. auch kurz auf die verblüffende Brutpflege zweier Laubfroscharten aus diesem Gebiet eingehen.